Das treue Brietzen

Als Kurfürst Woldemar von Brandenburg mit dem Kurfürsten Rudolph von Sachsen in einem schweren Krieg gelegen, ist es bei der Stadt Brietzen zu einer blutigen Schlacht gekommen, von welcher die Bauern noch fast dreihundert Jahre nachher sangen: „Wittenberg du liegst so hoch an der Sonnen;“ da ist nun der Kurfürst Woldemar geschlagen und ist in die Brietzen geflohen, und seit der Zeit soll sie den Namen „die treue Brietzke“ erhalten haben.

Andere dagegen erzählen, dass, als im Jahre 1347 der falsche Woldenar als Prätendent des Kurhutes in der Mark auftrat und die meisten Städte demselben zufielen, Brietzen diejenige war, die Ludwig dem Baiern unwandelbar treu blieb, weshalb Sie in der Folge von ihm den Namen Treuenbrietzen erhielt.

Entnommen aus: Adalbert Kuhn, Märkische Sagen und Märchen, 1843

1 Kommentar

BurkhardSonntag, 2. Juni 2013 um 08:09

Ihr habt eine super Webseite, gut Infos und wunderschöne Bilder.
Gruß von den 3. Silberseen bei Karnickelhausen!
Das natürlich liegt in NRW, wo auf sonst! Zwischen Sythen und Hausdülmen

Gib Deine Meinung ab!

Dein Kommentar