Aus dem Vereinsleben

Der Heimatverein beteiligte sich aktiv an den „Sabinchenfestspielen“ der Stadt Treuenbrietzen.

Zunächst wurde aber erst einmal ein Auswärtstermin wahrgenommen. Gemeinsam mit den

„Flämingfreunden“ aus Jüterbog folgten die „Mönche“ des Vereins einer Einladung zu „Luthers Hochzeit“ nach Wittenberg. Zur gemeinsamen Abfahrt trafen wir uns am Samstag den 12. Juni um 13.00 Uhr auf dem Parkplatz des „Nettomarktes“ in Treuenbrietzen. Auch die amtierende Flämingkönigin weilte in unserer Mitte.

Zur gleichen Zeit waren andere Vereinsfreunde mit dem Aufbau und den Vorbereitungen für unseren Kuchenstand am Gildenhaus beschäftigt.

In Wittenberg angekommen nahmen wir Aufstellung zum Festumzug der uns dann durch die gesamte Altstadt führte. Unsere „Brüder“ aus Jüterbog führten den „Tetzelkasten“ mit und mit lustigen Sprüchen wurde versucht einen „Ablasshandel“ in Schwung zu bringen, leider erfolglos.

Am Straßenrand konnten wir auch Treuenbrietzener Gäste von „Luthers Hochzeit“ entdecken, die uns freundlich grüßten.

Nach der Besichtigung des Mittelaltermarktes und einer wohlverdienten Stärkung ging es zurück nach Treuenbrietzen.

Dort angekommen wurde unser Kuchenstand gerade abgebaut. Trotz des ungünstigen Wetters konnten wir ein sehr gutes Erscheinungsbild des Standes feststellen. Allen die uns den leckeren Kuchen gespendet haben und der wackeren Mannschaft um Kerstin Franz sei hiermit herzlich gedankt.

Bei „Schusters Meisterschaft“ konnten wir leider nicht mitmachen, da einige Vereinsfreunde krankheitsbedingt absagen mussten. Nur die Sandalen von Abt Wolfgang sind noch mal zum Einsatz gekommen als der TSV und der Feuerwehrverein um Punkte kämpfte.

Beim Festumzug am Sonntag waren die Mönche und Waschweiber des Vereins planmäßig nur spärlich vertreten. Wir konnten allerdings eine andere Figur aus der Treuenbrietzener Geschichte präsentieren und zwar den „Tanzmeister aus Treuenbrietzen“, dargestellt von Klaus Meissner. An seiner Seite eine Dame aus der Zeit um 1900. Alle anderen Vereinsfreunde waren mit den blau-weißen Vereins T- Shirt bekleidet.

Auch im nächsten Jahr wird sich der Heimatverein bei den Sabinchenfestspielen präsentieren und vielleicht gibt es dann eine neue Überraschung beim Festumzug.
W. Ucksche

Gib Deine Meinung ab!

Dein Kommentar