Aus dem Vereinsleben

Anlässlich Christi Himmelfahrt unternahmen die Mitglieder des Heimatvereins ihre traditionelle Fahrt in die Umgebung von Treuenbrietzen. Das Reiseziel war der Bischofstein bei Rietz und der „Krähenborn“ zwischen Zeuden und Niemegk. Da das Waldgebiet wegen der Schädlingsbekämpfung gesperrt war, mussten wir auf ein anderes Ziel ausweichen. Die Reise ging daraufhin über Rietz nach Niemegk und zurück.
Zwischen dem Gemeindehaus und der Kirche in Rietz wurde ein neuer Rastplatz angelegt.
Hier kann man nicht nur gut sitzen sondern sich auch gut anhand der angebrachten Wanderkarten und entsprechenden Informationsmaterialien orientieren. Einen weiteren, sehr originell angelegten Rastplatz konnten wir hinter Neu Rietz in Richtung Niemegk in Augenschein nehmen. Zu einem Halbkreis aufgerichtete Feldsteine bieten überraschend gute Sitzmöglichkeiten. Auf Initiative des Ortsbeirates sind insgesamt drei Rastplätze in Rietz eingerichtet worden. Eine sehr löbliche Aktion wie unsere Vereinsmitglieder feststellten.
In Niemegk angekommen wurde ein Mittagsimbiss eingenommen, um so gestärkt die Heimreise anzutreten. Auf dem neuen Fahrradweg an der B 102 fuhren wir nach Haseloff.
Im Gasthaus am Wachtelberg wurde noch eine „Bierprobe“ genommen und für gut befunden.
Über Rietz ging es zurück nach Treuenbrietzen wo wir bei unserem Vereinsfreund Jürgen Küster unseren Grillnachmittag durchführen konnten. Bei reichlich Speise und Trank konnten wir den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen.
Ein herzliches Dankeschön sagen wir hiermit unserem Vereinsfreund Jürgen und seiner Frau für die gute Vorbereitung und die Gastfreundschaft, die wir erleben konnten.

Wolfgang Ucksche

Gib Deine Meinung ab!

Dein Kommentar