Schwertlilie

  

 

 
Treuenbrietzen um 1710 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGroßstraße 1 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteKurfürstenhochzeit | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt

Wie jedes Jahr zum Volkstrauertag beteiligte sich der Heimatverein an den Kranzniederlegungen in der Jüterboger Straße, auf dem Friedhof in der Belziger Straße und in einem Ortsteil von Treuenbrietzen. Um 11.00 Uhr trafen wir uns mit Vertretern der Stadt, der evangelischen Kirchengemeine und anderen Teilnehmern in der Jüterboger Straße an der Kriegsgräbergedenkstätte. Dort sprach Astrid Just ein Gebet und der Bürgermeister hielt eine Ansprache. Nach dem Niederlegen unserer Kränze am Mahnmal der Opfer des 2. Weltkrieges, ging es zum Friedhof in der Belziger Straße. Dort legten Claudia Wricke und Matthias Lindemann stellvertretend für unseren Heimatverein am Denkmal des 1. Weltkrieges ein Gesteck nieder. Von dort ging es nach Schwabeck, wo Pfarrer Johannes Schimming uns alle empfing. In einer sehr emotionalen Ansprache und auch Form, gedachten wir gemeinsam der Opfer des 2. Weltkrieges. 

 

Klaus Kleinschmidt

Veranstaltungen